Aktuelles

Josef Upgang ist neuer König in Köckelwick


Nach einem hart umkämpften Vogelschießen, das 511 Schüsse andauerte, sicherte sich Josef Upgang die Köckelwicker Königswürde. Bereits am ersten Schützenfesttag war die Stimmung auf dem Köckelwicker Schützenfest bei bestem Wetter ausgezeichnet. Nachdem die heilige Messe am Kriegerehrenmal vor zahlreichen Gästen gefeiert wurde und nach dem anschließenden Frühschoppen, machten sich rd. 250 Schützen auf den Weg zur Abholung des Königspaares und des Throngefolges. Mit einem Umtrunk am Hause der Königin konnten sich die Schützen ausreichend stärken, um den Rückweg zur Schützenhalle Köckelwick zu den Klängen des Spielmannszugs Vreden und des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr anzutreten. Dort angekommen, versammelten sich die Schützen und weitere Gäste zur Kranzniederlegung in Gedenken an die Verstorbenen des ersten und zweiten Weltkriegs und hielten zur Ansprache des Oberst Josef Upgang inne. Abends fanden sich die Schützen erneut zum Antreten und anschließendem Königsball ein. Das amtierende Königspaar Michael Kolbe und Sarah Witthake inklusive dem Throngefolge Stefan Witthake und Cindy Kolbe sowie das Jungschützenkönigspaar Lukas Upgang und Annabel Spadon wurden bis in die Morgenstunden zu der Musik der Band Borderline ausgelassen gefeiert. Auch der zweite Schützenfesttag wusste mit sonnigem Wetter zu bestechen. Lediglich ein kurzer Regenschauer sorgte für eine kleine Unterbrechung an der Vogelstange. Der guten Stimmung der rd. 275 gut erholten Schützen und den zahlreichen Besuchern an der Vogelstange tat dieser allerdings keinen Abbruch. Beim Schießen um die Königswürde stießen die vielen Anwärter auf einen hartnäckigen Vogel. Nach 511 Schuss sicherte sich der Oberst Josef Upgang unter dem Jubel aller Besucher den Titel und hat im kommenden Jahr die Ehre, zusammen mit seiner Königin Claudia Beuting sowie seinem Throngefolge Helmut Beuting und Silvia Upgang zu regieren. Auch das Schießen der Jungschützen war durch einen heißen Wettkampf geprägt. Letztendlich konnte sich Jan Upgang nach 253 Schuss gegenüber der zahlreichen Konkurrenz durchsetzen. Er wählte Anna Göring zu seiner Jungschützenkönigin. Währenddessen wurde im Pfeilewerfen das neue Kinderkönigspaar ermittelt. Dort behaupteten sich Lutz Laurich und Mia Becking. Als letzter Tagesordnungspunkt versammelten sich die Schützen ein letztes Mal zum Antreten. Nach der Proklamation der neuen Königspaare folgte der Königstanz und der anschließende Festball mit musikalischer Untermalung der Band Borderline. Der Schützenverein Köckelwick bedankt sich bei allen Mitwirkenden, Beteiligten, Schützen sowie weiteren Gästen für ein feierliches Schützenfest und freut sich, alle bei guter Gesundheit im nächsten Jahr wiederzusehen!

Generalversammlung beim Schützenverein Köckelwick


Unter guter Beteiligung fand am vergangenen Freitagabend die jährliche Generalversammlung in der Schützenhalle Köckelwick statt.
Der 1. Vorsitzende Thomas Laurich konnte 113 Mitglieder begrüßen, die sich über die Aktivitäten des Vereins informieren wollten. Dabei stand insbesondere das letzte Jahr seit der letzten Generalversammlung im März 2023 sowie die Planungen für das aufkommende Jubiläumsfest im Jahr 2026 im Fokus.
Im Geschäftsbericht konnte der Schriftführer Jannik Micheel eine konstante Entwicklung der Mitgliederzahlen verkünden. Mit 469 Mitgliedern ist die Zahl der Mitglieder auf dem Niveau des Vorjahres. Auch bei dem veranstalteten Schützenfest, Erntedankfest und Karnevalsfest sowie bei der Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal konnte mit einer sehr guten Beteiligung eine positive Bilanz gezogen werden.
Im anschließenden Kassenbericht verkündete Kassierer Reinhard Lansing eine positive Finanzlage des Schützenvereins. Die Entlastung des Vorstands auf Antrag der Kassenprüfer erfolgte einstimmig. Durch die anschließenden Wahlen ergeben sich folgende Veränderungen:
Henrik Bockwinkel scheidet nach 16-jähriger, sehr engagierter Arbeit als Beisitzer aus dem Vorstand aus. Auch Bernd Helmer stellte nach 8 Jahren erfolgreicher Arbeit sein Amt als Beisitzer wieder zur Verfügung. Als Nachfolger wurden Hendrik Tenhagen und Thomas Dechering in den Vorstand des Schützenvereins gewählt.
Außerdem scheidet der langjährige Major Bernd Leuker aus dem Offizierskorps aus. Nach seiner Wahl zum Leutnant vor 24 Jahren hatte dieser ab dem Jahr 2002 das Amt des Majors inne und trug damit einen wichtigen Teil zur positiven Entwicklung des Vereins bei. Als Nachfolger konnte der bisherige Leutnant Frank Bomers gewonnen werden, dessen Aufgaben zukünftig durch Julian Sikorski übernommen werden. Für die hierdurch vakant gewordene Stelle als Reserveoffizier wurde Michael Niehues gewählt.
Den ausgeschiedenen Vorstands- und Offiziersmitgliedern wurde für ihren engagierten Einsatz in den zurückliegenden Jahren besonders gedankt. Darüber hinaus wurden der 1. Vorsitzende Thomas Laurich, der stellvertretende Vorsitzende Stephan Baumeister, der Kassierer Reinhard Lansing sowie die Beisitzer Philipp Wissing, Rainer Lechtenberg, Matthias Beuting und Helmut Möllering in Ihren Ämtern für weitere 4 Jahre von der Generalversammlung bestätigt.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurden die Mitglieder anschließend durch David Beuting über den aktuellen Stand der Planungen zu der Festschrift für das 150-jährige Jubiläum des Schützenvereins im Jahr 2026 informiert. Außerdem wurden die Planungen zur Sanierung des Bodens und der Decke in der Schützenhalle vorgestellt. Zu guter Letzt wurde dem Antrag des Vorstands zur Aktualisierung der Satzung zugestimmt. Mit dem Ausblick auf die Aktion Saubere Landschaft am 09.03.2024 (Treffen um 9 Uhr an der Schützenhalle) sowie in Vorfreude auf das Schützenfest am Pfingstwochenende endete der offizielle Teil der Generalversammlung.

Termine 2024

Schützenvereinfahne


Wie es schon in anderen Vereinen zum Teil gehandhabt wird, kann auch bei uns eine Fahne in der Größe von ca. 200 x 120 cm von den Mitgliedern erworben werden. Mit diesen Fahnen können dann an den Schützenfesttagen die Häuser beflaggt werden.

Die Fahnen können am Freitag vor dem Schützenfest, ab 15.00 Uhr, an der Schützenhalle abgeholt werden.

Der Preis der Fahne liegt bei 30,- Euro.